Sayonara Zetsubou Sensei

Comedy,Galgen-Humor,Ecchi,Parodie 

(ja da hängt er chillig an einem Ast der Lehrer namens Itoshiki Nozomu)

Der Anime macht mit seiner ersten Folge schon ein sehr guten Eindruck. Zumal er aus der Feder der Verantwortlichen von Pani Poni Dash und Le Portrait de Petit Cosette stammt. (ja ich rede von den Leuts von SHAFT) Ich denke die werden das schon hinbekommen. Natürlich ist diese Serie mal wieder perfekt für die altbekannte: „ich finde die serie absolut genial *anbet*“ und „ich habe selten so etwas sinnentleertes gesehen wie das *wegschau*“  Unterhaltung. Ich für meinen Teil stehe nach bisher 5 Episoden Felsenfest auf der Seite der Anbeter ^^.         

(opening ab episode 5, ist sehr….anreizend nett anzusehen ^^)

           diese Anime-Serie ist… 

…wie schon erwähnt hat die Serie einen sehr eigenartigen Zeichenstile, an den man sich aber sehr schenll gewöhnen kann. Eine Serie voller Comedy und tiefschwarzem Humor. Hinzu kommt das jede Figur die in der Serie auftritt einen Namen hat, der wenn man ihn umbaut, ganz genau den Verhaltenstyp der jeweiligen Person beschreibt. Nachzulesen nach jeder Folge werden ein paar seiner Schüler vorgestellt, wie sie heißen und was ihre Namen bedeuten. Wenn man Itoshiki Nozomu zum Beispiel Horizontal schreibt, dann liest man „Verzweiflung“ in seinen Namen. Und so ist es auch bei seinen Schülern, jeder seiner Schüler hat einen Namen der, wenn er verdreht wird eine Bedeutung hat die den Schüler beschreibt

sein selbstmord wird in Folge 1 von einer Schülerin verhindert. Ihr Name ist Fuuka und sie ist das absolute gegenteil vom Depressiven Lehrer. Sie ist ultimativ positiv, für sie gibt es absolut nichts schlechtes in der Welt und schon garkein Selbstmord. Sie Interpretiert den Akt des Erhängens als „sich größer machen“. Man kann sagen sie ist Gnadenlos Optimistisch.

Die Juwelen der Serie sind eindeutig die Schüler des Zetsubou Sensei, nicht allein das er mit sich selbst genug Probleme hat, nein, ausnahmslos jeder seiner Schüler hat eigene Probleme die von kleinigkeit bis ziehmlich abnormal reichen. Der Zetsubou Sensei hilft seinen Schülern mit ihren Problemen, aber leider verstehen die Weiblichen seiner Schützlinge unter diversen Umständen seine Bemühungen verkehrt und so sammelt sich recht schnell eine Zahl an Verehrerinnen um ihn.

2 Beispiele, der Name der ersten soll soviel wie immer da heißen und der von der 2. soviel wie ewig verfolgend.

   da wäre zum beispiel Komori Kiri  ein absolut niedliches hikikomori  sie versteckt sich immer in dunklen Räumen und ist am liebsten alleine und „nie“ im Unterricht. Wenn Zetsubou sie zufällig  irgendwo im Schulgebäude trifft während er eigentlich etwas anderes zu tun hat, reagiert er mit einem „ah, sie ist anwesend“ ende. Sie scheint ihren Lehrer sehr zu mögen.

 

Tsunetsuki , sie ist eine Stalkerin die Nozomu hinterherstalket nachdem sie eine rede von ihrem Lehrer missverstanden hatte. Sie erklärte Stalking mit „tiefer liebe“ (die aussage hat sie von Fuuka, für Fuuka gibts keine Stalker nur Menschen die tiefe liebe empfinden^^) und er entgegnete das wahre liebe zusammen „selbstmord“ praktiziert. Und als er dann ging erwähnte er falls sie mal Sterben möchte soll sie ihn anrufen damit sie zusammen sterben können. Er sagte das natürlich aus seinen Gründen, er will sterben und hat ein Buch in der Potenzielle „mitselbstmörder“ notiert werden. Auf dem Buch steht Lustigerweise DEATH NOTE sie verbringt die meiste Zeit des Unterrichtes unter dem Tisch vom Lehrer wo sie von dort aus ihn Anstarrt. Und wenn sie nicht gerade in der Schule sind stalket sie ihm (auch)hinterher.

 Und das sind nur 2 von vielen Schülern, unter denen sich auch Leute befinden, wo eine einen Tierschwanz fetisch hat, eine Amerikanisch-Japanische Austauschülerin mit multipler Persöhnlichkeit. Einer illegalen Einwanderin die einem anderen Schüler seine Existenz abgekauft hat. Oder ein dauernd Bandagiertes Mädel das gerne mit einem Riesen Tiger spielt, der ihr öfters mal diverse Knochen bricht.

so das wär ersteinmal die Übersicht, ach übrigens die Nervigen Köpfe die Nackte tatsachen verdecken sind ab Episode 5 nicht mehr vorhanden (ein glück aber auch) und falls sich irgendwer mal egfragt hat wer diser glatzköpfige Typ auf den Fotos ist

 Antwort: ein freund vom zeichner, es gibt zurzeit einen Vote in Japan ob sein Gesicht beliben soll oder doch lieber anders Zensiert werden soll (bitte anders bleiben)

 

Advertisements