comedy,family,schoolkids, slice of life

muss mir stark überlegen ob ich dazu nochmal was schreiben werde. Eigentlich liebe ich ja das Genre Slice-of-Life, aber Sketchbook hat meine Erwartungen leider untertunnelt. Nichts gegen ruhige Anime die gemächlich voranschreiten, aber das war…..irgendwie schon rückwärtslaufend…..

Von der Beschreibung her , erwartet den Zuschauer ein Slice of Life/Schoolkids – Anime wie er ihn nie zuvor gesehen hat. Ein schweigsames Mädchen das gerne zeichnet und sich für Katzen interessiert, schüchtern ist und sich vielleicht eine Roamnze anbahnt (so die Beschreibung)

sieht aus wie der Saber Marionette Pausbacken Style…das ist der Main-Char

anime wie ich ihn nie zuvor gesehen habe?? trifft irgendwie zu, habe selten eine 1. Anime Episode einer Serie dermaßen einschläfernd empfunden wie diese. Vielleicht sehe ja nur ich das so, aber ein Mainchar der außer ab und zu ein einzelnes Wort spricht, hauptsächlich nur denkt, eine Vorliebe für Katzen hat……uff…irgendwie war das Folter, ich fand rein garnichts gut an ep. 01. Auch der Zeichenstil ist nicht der Rede Wert, ziehmlich schlicht das ganze. Mal sehen was die Serie noch bringen mag, wäre zu Begrüßen wenn dieser „aha, oho, ja mai is dat wat feines“ effekt einsetzen würde.

soweit…..so schlecht

Advertisements