…mir ist was ins Auge geflogen…ich schwör……..

Hab ich mich in Episode 10 noch über den Emotionalen Gefühlsausbruch gefreut, hat mich die Wendung dieser Folge…naja wie soll ich es Ausdrücken…schockiert? überrumpelt? depremiert? Das unsere süße Chihiro noch für ein Drama sorgen würde hat ja wohl jeder mit einkalkuliert, aber wie das ganze in Szene gesetzt wurde einfach schön. So schön und Traurig das einem ruhig die Tränen kommen dürfen.

man weiß erst dann was bitter ist, wenn es vorher süß war q,q

Ich als alter Anime Veteran, versetze mich meistens (und das meist auch unbewusst) in die Lage diverser Figuren und versuche nachzuvollziehen wie? und warum? was? wohin? geführt hat, oder einfach nur wie die sich wohl fühlen würden, wären sie echt. Und da viele Storys vom Kern dem realen Leben (im ernstfall sogar dem eigenem) ähneln, gibt es bei manch Anime Dramen schon die ein oder andere Situation in der sich einem das Herz zusammenzieht und furchtbar drückt o_o

Was war los?

Chihiro hat ihre Geschichte zuendegeschrieben. Sie und Renji verabreden sich auf ein Date (für einen Tag) sie erleben einen wunderschönen Tag als Liebespaar. Am Ende des Tages küssen sie sich und schlafen sogar miteinander (im sonnenuntergang auf dem Dach des Schulgebäudes, wow…ich hab in meiner Schulzeit wohl ne fantastische Erfahrung verpasst) Und kurz bevor Chihiros Erinnerung an den vergangenen Tag abläuft, soll Renji ihre Geschichte zuende Lesen….

 

die zeit selbst ist wohl einer der unangenehmsten gegner die man nur haben kann

dieser satz macht ein drama nur traurigr…

 Die Geschichte über ein Mädchen welches Chihiro ähnelt, welches alleine ist…und am ende alle Erinnerungen verbrennt um frei zu sein. Renji bekommt ein ungutes Gefühl und geht zu Chihiro auf das Schuldach. Chihiro hat ihr eigenes Ende in der Geschichte geschrieben. Sie sagt das sie alle Erinnerungen an Renji vergessen möchte solange sie noch weiß das sie ihn liebt. Und bevor der Tag und somit ihr Erinnerungsvermögen verschwunden ist holt sie einen Haufen Papiere hervor und lässt sie vom Winde verwehen.

Die Papiere sind sämtliche Seiten vom Tag als sie Renji begegnete bis heute…was soviel heißt, das sobald ihr Reset kommt, gibt es keine Beweise und Notizen mehr die sie nachschlagen kann um sich an Renji zu erinnern. Sollte sie ihm begegnen….würde Renji alles wissen, aber für sie wäre er ein Fremder… Die Seiten mit allen Erinnerungen und Notizen entschwinden dem Himmel der Nacht und die Perspektive ist dieselbe wie aus dem Game…eine Kamerafahrt über das Gebäude gen Himmel… wunderschön…wunderschön und herzbrechend…

es ist traurig für chihiro, jeden erlebten tag niederschreiben zu müssen, damit sie sich am nächsten tag daran erinnert…sie liest es und es ist als würe sie im tagebuch einer fremden lesen, sie weiß zwar das sie es ist, aber wirklich erinnern kann sie sich nicht, sie löscht Renji aus ihren erinnerungen, dami er wegen ihr in zukunft nicht mehr leiden muss (…aber es gibt menschen die selbst dieses leid in kauf nehmen um einer geliebten person nahe sein zu können, ich denke renji ist auch so jemand)

eine erfahrung die ich nie machen möchte, das ein geliebter mensch seine erinnerungen an mich unwiederruflich vergisst (vielleicht der hauptgrund angst vor dem tod zu haben? nicht des sterbens, sondern des vergessens wegen? ich war hier !! ich war ewig hier!! und wenn ich weg bin erinnert sich niemand mehr??…)

…the end…

Kilano’s Meinung:

das hat gesessen, zwar sagt chihiro es sei das beste …..aber es ist nur das beste für sie, da für sie es so sein wird als wäre nie etwas gewesen. Aber für unsere Assi-Palme Renji o.o

Ich frag mich wie das alles enden soll, soweit haben sich meine ermutungen zu Episode 10 mit Family gründen erübrigt, dafür stehen Mord und Selbstmord noch ganz hoch im Kurs.

Was nü? ein unverhofftes Wunder und Happy Ende für Einauge und Assi-Palme ?? (srry, wenn ich nich wenigstens n bissl taktlos bin ertrinke ich in Mitleid q,q) Nimmt Renji sich das Leben, sehen wir einen Zeitsprung wo Renji inzwischen Erwachsen ist und nachdenklich an einem schönen Somertag im Park sitzt, wähend er lächelnd zum Himmel schaut und sich an seine Zeit mit Chihiro erinnert. Mit einem Lächeln das Freude, Glück und gleichzeitig Trauer und Schmerz zeigt…ende…!?

tja was das ende bringt, werden wir dann ja sehen. ich wäre zwar für ein happy end, aber happy end’s sind heutzutage auch ein luxus den sich nur die wenigsten leisten können.

 Ps: ich kann mir nicht helfen, aber in meinem Kopf spielt zu der letzten Szene andauern das Lied „I am not sweet“ von den Natural Born Hippies ab… vielleicht ein unterbewusster Zwang auf ein happy End zu hoffen, zudem passt der Text auf ne Positiv-Trauriga Art und Weise…. (hätte große Lust dazu ne AMV zu basteln, aber ersteinmal das Ende abwarten)

ARGH!!! I’M IN DESPAIR !!! das ist doch zum heulen/kotzen….was auch immer. Man lernt jemanden kennen und lieben, kennt seine Schwächen und Fehler, ist trotzdem zu 110% dazu bereit sich für den Mensche Aufzuopfern…und am Ende ist man ihm so nah wie es nur irgend möglich ist….und dann… dann sollen die Erinnerungen von einem vergessen werden? Man bleibt allein zurück und trauert, ist verzweifelt…und nach einiger Zeit weiß man selbt nicht mehr ob alles nicht nur ein schön-trauriger Traum war…. OMG!! ich will wissen wie es zuende geht…..

Wäre schön wenn es sowas wie das Ende von „50 Erste Dates“ wird…naja träumen darf man ja ^^#

Advertisements