True Tears…

Im Vorfeld wieder mal über eine Visual Novel Umsetzung gefreut, aber diesesmal verspricht es großes Kino zu werden (oh gott…bin immernoch nich drüber hinweg was die aus dem Ef-a.t.o.m. ending gemacht haben… /sob) True Tears begeistert mit wunderschönen verträumten Farben und einer bisher sehr ansprechenden Storyline.

Ein Junge 3 Mädchen + Kumpel, Love Triangle ?? Love Pentagon ?? oder maybe…ein Love Hexagon??

Es wurden 3 Mädels vorgstellt (die hauptmädels) und jede von ihnen dürfte sich im Herzen der Zuschauer schon einen festen Platz erkämpft haben. Die eine mehr, die andere weniger, aber zum gernhaben sind sie bis jetzt alle noch (ich sage bewusst bis jetzt ^^). Die kleine Träumerin Noe, deren Welt nicht leicht zu verstehen ist, aber ihre Art einen irgendwie in den Bann zieht. Die süße Ai, welche in einem Imbiß arbeitet und eine Mischung aus Tsundere und schüchtern ist ( was für eine Kombination *-,*) und nicht zu vergessen die Freundin aus Kindheitstagen, welche bei unserem Held im Haus mit wohnt.

Eine ernste Love Romance mit hier und da kleinen stellen zum Schmunzeln und Lachen mit sehr viel Gefühl und vor allem Herz. Kein Romance Fan sollte sich diesen Genie Streich entgehen lassen.

(kurze Zusammenfassung der ersten 3 epsioden…so kurz das keine pics bei sin q,q.)

Kurze Zusammenfassung der ersten 3 Episoden:

Unser Hauptprotagonist Shinichiro, aus reichem Hause lebt mit seiner Kindheitsfreundin unter einem Dach. Er hat romantische Gefühle für sie, und sie ebenso für ihn. Während seine Mutter das Mädchen nicht wirklich leiden kann (nicht ihr eigenes Kind etc.) verschliesst sie selbst ihre Gefühle für Shinichiro.

Shinichi lernt Noe kennen, ein kleines seltsames Mädchen das ziehmlich verrückt zu seinen scheint und eine Träumerin ist. Ehe er sich versieht fühlt er sich auf irgendeine Art und Weise zu ihr hingezogen, auch wenn ihm nicht  bzw. noch nicht bewusst ist in welcher Art genau. Zur selben Zeit hegt auch Ai gefühle für ihn. Sie liebt Shinichi auch, aber ist zu schüchtern irgendwas in die Richtung zu verändern, außer mit kleinen Tricks und Gelegenheiten ihm näher zukommen.

Gleichzeitig ist Shinichis bester Freund in Ai verliebt und versucht ihr Herz zu gewinnen.

Alles in allem wurde hier die Basis für ein großes Gefühlwirrwarr geschaffen das alle möglichen und unmöglichen Wendungen und Ereignisse ermöglicht. Ich erhoffe mir noch sehr viel von diesem Anime und freue mich schon auf Episode 04

Advertisements